Osteopathie Wien

Ganzheitliche Betrachtung Ihrer Beschwerde durch die Osteopathie

Nehmen Sie für eine ganzheitliche Behandlung in Wien Kontakt auf!

Osteopathie Gutshaus Wien, Ihre Gemeinschaftspraxis für ganzheitlichen Behandlungserfolg

Wussten Sie, dass emotionaler Stress die Ursache Ihrer Rückenschmerzen sein kann?

Schmerzen sind ein Signal des Körpers, um auf Funktionsstörungen jeglicher Art aufmerksam zu machen.

Ein Osteopath unterstützt Sie dabei, Ihren Körper zu verstehen.

Die sanfte Behandlungsmethode der Osteopathen kann Einschränkungen, Blockaden und Disharmonien ausfindig machen – manuelle Techniken werden genutzt, um diese zu lösen. So können Sie Ihre Gesundheit fördern und Ihr Leben wieder schmerzfrei genießen.

„Ich fand meinen eigenen Weg – durch eine Behandlung des Menschen in seiner Gesamtheit.“

PHILIP VAN HAENTJENS – Gutshaus Wien

Für eine ganzheitliche Behandlung unserer Patienten und für Ihre Gesundheit legen wir in der (Gemeinschafts-) Praxis Gutshaus Wien besonderen Wert auf den Menschen in seiner Gesamtheit. Aufgrund der vielschichtigen und tiefgründigen Ebenen auf denen Genesung stattfindet, bieten wir unseren Patientinnen ein ganzes Team an Ärztinnen und Therapeuten – beispielsweise im Bereich der Massage, Physiotherapie – unter anderem auch in der Osteopathie.

 

Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit sind im Gutshaus Wien unser Ziel.

Couch - Praxis - Osteopathie

Wie wirkt Osteopathie?

In der Osteopathie wird die Patientin und ihre Symptome ganzheitlich betrachtet, um die Ursachen der Beschwerden herauszufinden und zu behandeln. Zur Diagnose und Therapie werden ausschließlich die Hände des Osteopathen eingesetzt. Durch das Erstgespräch kann die Osteopathin wertvolle Informationen der Patienten herausfinden, welche für ein Gesamtbild des Gesundheitszustands essenziell sind.

Die Osteopathin behandelt störende Blockaden und nutzt manuelle Techniken, um diese zu lösen. Dabei wird keine Kraft genutzt, um Blockaden zu lösen, sondern ganz sanft gearbeitet – denn jeder Körper hat seine eigene Gesetzmäßigkeit. Der Osteopath geht auf jeden Körper individuell ein und passt sich der Geschwindigkeit des Körpers an. Es kann nur das gelöst werden, was der Körper auch bereit ist zuzulassen.

Das Grundprinzip der Osteopathie ist das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten des Körpers als Einheit. Daher ist eine ganzheitliche Betrachtungsweise notwendig – eine Kombination unterschiedlicher Behandlungsmethoden kann zum Behandlungserfolg maßgeblich betragen. Je nach Diagnose kann eine Massage (beispielsweise eine Lymphdrainage) in Kombination mit einer Physiotherapie und regelmäßigem Training zu Hause sinnvoll sein. Das Vereinen dieser Methoden in der osteopathischen Therapie hat zur Folge, dass Ihre innere Balance hergestellt wird, um schmerzfreie Bewegung in Ihr Leben zurückbringen.

Eine osteopathische Therapie ist auch als Vorsorge (Prävention) wichtig, um Ihre Gesundheit zu erhalten und um Ihr Leben schmerzfrei und voll in Bewegung zu genießen. Ein Osteopath wird gerne auch bei Beschwerden von Kindern und Babys in Anspruch genommen, um das innere Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.

Anwendung der Osteopathie

Bei welchen Beschwerdebildern kann eine osteopathische Therapie helfen? Die Anwendungsgebiete der Osteopathie sind sehr vielfältig und betreffen den gesamten Bewegungsapparat, sowie das Organ-, Energie- und Nervensystems des Menschen.

 

Behandlungsschwerpunkte im Bereich der Osteopathie

 

  • akute und chronische Beschwerden am Bewegungsapparat
  • Gelenkschmerzen
  • Einschränkungen der Wirbelsäule
  • Haltungsschäden (z.B. Schulter-Arm-Syndrom)
  • Kopfschmerzen (Migräne)
  • Rückenschmerzen und Nackenschmerzen
  • Vegetative Störungen
  • Probleme der inneren Organe (z.B. Beschwerden im Verdauungstrakt)
  • Schmerzen (insbesondere nach Verletzungen und Operationen)
  • Schwindel
  • Stärkung des Nerven- und Immunsystems

 

Unsere Patienten schätzen die sanfte und äußerst effektive Methode unserer Osteopathen und profitieren vom Wissen des gesamten Teams.

Methoden der Osteopathie

Die Osteopathie kann in drei Bereiche unterteilt werden, die jedoch bei der Therapie fließend ineinander greifen:

 

  • Strukturelle Osteopathie

Hier legt der Osteopath den Fokus auf funktionelle und strukturelle Störungen des Bewegungsapparates und deren Auswirkungen auf den gesamten Körper. Je nach Diagnose können diese gegebenenfalls mit speziellen manuellen Techniken gelöst werden oder die Selbstheilungskräfte aktiviert und fokussiert werden.

Ziel ist es, mit Hilfe uneingeschränkter Beweglichkeit, die Organe und das Energie- und Nervensystem zu unterstützen.

 

  • Viscerale Osteopathie

Die viscerale Osteopathie fokussiert sich auf das Zusammenspiel der Beweglichkeit und der inneren Organe. Unsere Organe sind mit unserem Bewegungsapparat eng verbunden, was sowohl positiv wie auch negativ beeinflussen kann. Kommt es zu einer Dysfunktion der Organe aufgrund von Infektionen, schlechter Ernährung, Fehlstellungen in der Körperhaltung oder emotionaler Belastung, können häufig Schmerzen in Rücken oder Hüfte die Konsequenz sein.

Ziel ist es mit der Behandlung der Organe Beschwerden und Einschränkungen der Beweglichkeit zu verbessern.

 

  • Craniosacrale Osteopathie

Bei der Craniosacral-Therapie konzentriert sich die Osteopathin auf den Kopf des Patienten und das Zusammenspiel (die rhythmischen Bewegungen) der einzelnen Schädelknochen, die im Lauf der Jahre verknöchert sind. Eine Disharmonie breitet sich über den gesamten Körper aus und kann in weiterer Folge zu Beschwerden wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder anderen funktionellen Erkrankungen führen.

Ziel ist es mittels der Hände diesen Rhythmus in Einklang zu bringen und spürbare Verspannungen zu lösen.

 

Erfahren Sie mehr über unser Team im Gutshaus Wien, unsere Preise​, suchen Sie den Kontakt zu uns oder vereinbaren Sie direkt online einen Termin in unserer Praxis in Wien.

Termin

Stammpatienten werden weiterhin in der Grünentorgasse 6, 1090 Wien betreut. Tel: +4314034016

scrollbarer Bereich